[ zurück ]


Marco Schuler
unplugged

Ausstellungseröffnung:
Freitag, 2. März 2018, 19.30 Uhr
Einführung:
Nikolaus Bischoff (Kunsthistoriker)
Ausstellungsdauer:
Samstag, 03.03.2018 bis Sonntag, 22.04.2018



Marco
Schuler

Der Kunstverein Offenburg Mittelbaden freut sich unter dem Titel „unplugged“ neue Arbeiten des 1972 in Bühl geborenen und nun im Dreiländereck lebenden Künstlers Marco Schuler zu zeigen.

Zunächst studierte Schuler Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg, später dann Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste in München bei Olaf Metzel.

Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien im In- und Ausland. Unter anderem lebte und arbeitete er in Nizza, Rotterdam und Los Angeles.

Marco Schuler lässt sich nicht auf eine Kunstgattung festlegen. Ob er malt, Objekte und Skulpturen schafft oderVideos erstellt - immer hat er einen sehr direkten, ungefilterten Zugriff zu seinem Medium. Dabei thematisiert er in seiner Arbeit den Versuch der Überwindung von Grenzen, der auch immer das Scheitern beinhaltet. Seine oft körperliche und zuweilen brachiale Vorgehensweise ist getragen von unbändiger Energie und leidenschaftlicher Hingabe – eben unplugged, ohne Verstärker.



"Buci", 2012, 200 x 135 cm, Acryl, Lack


"Verklärung", 2017, 200 x 135 cm (hochformat), Acryl, Öl, Lack auf Leinwand

[ zurück ]